Politik – Nachteilsausgleich

Der Gehörlosenverband München und Umland e.V. (GMU) wird sich weiter für einen Nachteilsausgleich einsetzen.

Der GMU mit Can Sipahi hat am 20.02.2022 an Herrn Ministerpräsident Dr. Söder geschrieben:

Warum setzt die bay. Regierung sich nicht für einen gleichwertigen Lebenswert für gehörlose Menschen ein?
Sehr geehrter Herr Ministerpräsident,
immer mehr gehörlose Menschen in Bayern wenden sich an uns, da sie mit der politischen Situation in Bayern vermehrt unzufrieden sind. Weil sie nicht mehr länger warten können und wollen, möchten sie deshalb eine Demonstration durchführen. In vielen anderen Bundesländern wurde der Nachteilsausgleich bereits eingeführt bzw. erhöht.
Wir möchten deswegen gerne mit Ihnen darüber sprechen und bitten um einen baldigen Termin bei Ihnen.

Daher wird am 4. Mai 2022  ein Gespräch mit der Staatsministerin Ulrike Scharf, MdL / Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales in Stellvertretung für den Ministerpräsident Dr. Söder zum Thema Nachteilsausgleich stattfinden. Hierzu ist auch der GMU mit Can Sipahi und Cornelia von Pappenheim eingeladen worden.


Dokumente / Auswertungen / Überblicke

Überblick über Zuschüsse
Wo gibt es Zuschüsse für eine Teilhabe der gehörlosen Menschen und wo mangelt es noch? Insbesondere bei der sozialen und der politischen Teilhabe gibt es großen Bedarf. Dies haben wir bereits im Jahr 2019 den Politiker:innen und dem Sozialministerium vorgelegt.
– Überblick über die Zuschüsse

Auswertungen der Kommunikationsbedürftnisse
Es gab Arbeitstreffen von Juli – September 2019, wo die Kommunikationsbedürfnisse der Gehörlose evaluiert wurden. Es fanden 3 Arbeitstreffen statt, mit ca. 17 – 19 Teilnehmer*innen. Hier haben wir alle möglichen Situationen beleuchtet, wo bzw. in welchem Bereich keinen Zuschuss bzw. Förderung gibt. Aus diesen Ergebnissen wurde eine Auswertung aller Teilnehmer*innen erstellt, so dass ein Durchschnitt der Kommunikationsbedürfnisse errechnet werden konnte.
– Evaluation der Kommunikationsbedürfnisse


23. September 2021
Klausurtagung des Sozialpolitischen Arbeitskreises der CSU-Landtagsfraktion
Dort fand ein Austausch zur Situation der Menschen mit einer Hörbehinderung mit Can Sipahi und Cornelia von Pappenheim statt.
Can Sipahi hielt ein Referat über Gehörlosenkultur, allgemeines über die Kommunikationsbedürfnisse der Gehörlosen.
Auch forderte er eine Partizaption für Gehörlose bzw. mehr „gehörlose politische Teilhabe“ und mehr Zusammenarbeit mit dem Sozialausschuss. Die soziale Teilhabe für Gehörlose muss ernst genommen werden.
Mehr Fotos sind im Facebook zu finden


2. Dezember 2020
Aktueller Stand zum Gehörlosengeld
Hier erklärt C. Sipahi – 1. Vizevorsitzender des GMU – für gehörlose Menschen in Bayern mit einem Gebärdensprachvideo
den aktuellen Stand des Gehörlosengeldes in Bayern:


16. September 2020
Appell an den Ministerpräsidenten Dr. Söder
Nachteilsausgleich für gehörlose Menschen und Menschen mit Hörbehinderung!
Komplette Pressemitteilung mit Gebärdensprachvideo –> https://www.gmu.de/pressemitteilung-2020-06/Der Gehörlosenverband München und Umland e.V. (GMU) appelliert an den Ministerpräsidenten
Dr. Söder, den schon seit Jahren geforderten Nachteilsausgleich für gehörlose Menschen
umzusetzen.
…..
Drei Anträge zum Gehörlosengeld wurden im Bay. Landtag eingereicht. Der letzte Antrag im März 2020 wurde zwar ernsthaft aufgenommen, jedoch bestand noch Bedarf an Aufklärung bzw. Bedarfsermittlung.
…..
Hier müssen wir gehörlosen Menschen wieder warten. Herr Kreuzer, MdL, betonte, dass erst die Corona-Situation und die finanzielle Situation abgewartet werden müsse. Wir sehen es jedoch anders, da wir die Verantwortung für die gehörlosen Menschen in Bayern
haben. Der Nachteil für gehörlose Menschen insbesondere im privaten Bereich muss abgebaut werden.
….
Wir sehen dies als eine ungleiche bzw. ungerechte Behandlung der gehörlosen Menschen.
Daher unser Appell an alle Politiker*innen, an die Regierung: Die herabgesetzte Lebensqualität und die Nachteile für die gehörlosen Menschen dürfen nicht außer Acht gelassen werden!


20. Februar 2020
Fachgespräch zum Gehörlosengeld im sozialpolitischen Ausschuss des Bay. Landtag
zum Thema „Einführung eines Gehörlosengeldes“
Can Sipahi wurde als Sachverständiger eingeladen, sowie Bernd Schneider, Landesvorsitzender des Landesverbandes Bayern der Gehörlosen.


31. August 2019
Aktuelles zum Gehörlosengeld

Can Sipahi, Vizevorsitzender des GMU, berichtet über den aktuellen Stand zum Gehörlosengeld.


3. August 2019
Sabine Jaye hat im November 2018 eine Online-Petition für ein Gehörlosengeld in Bayern gestartet.

Bis jetzt gibt es bereits 8.820 Unterschriften. Das Ziel sind 10.000 Unterschriften.
Hier finden Sie den Petitionstext und hier eine Zusammenfassung in Gebärdensprache.
Bitte unterstützen auch Sie die Online-Petition!
Hier der Link zu der Petition.


21. Februar 2019
GMU Umfrage: Gehörlosengeld oder Dolmetscherbudget?

Ergebnis der Umfrage:


5. Oktober 2018
Kurzes Statement von Can Sipahi, Vizevorsitzender GMU e.V.

Ist das Gehörlosengeld wichtig? Gibt es ein Bundesteilhabegeld?
Wie schaut es mit den anderen Nachteilsausgleich-Leistungen aus?


02. Oktober 2018
Podiumsdiskussion zum Gehörlosengeld

Bei der Podiumsdiskussion am 2. Oktober wurde sehr facettenreich über das Thema Gehörlosengeld diskutiert. Wir werden in Kürze einen detaillierten Bericht dazu veröffentlichen. Dadurch bekommen auch die Gehörlosen, die am Dienstag nicht dabei sein konnten, einen Überblick über das Thema. Uns ist es wichtig, dass alle Gehörlosen über den aktuellen Stand zum Thema Gehörlosengeld informiert werden.

Bericht hier: https://www.gmu.de/podiumsdiskussion-am-dienstag-2-okt-mit-teilnehmerinnen/


Zurück zur Startseite Politik im Fokus