18. Januar 2022
von Cornelia von Pappenheim
Keine Kommentare

Heidi Bucher. Metamorphosen – Führung in Deutscher Gebärdensprache mit Birgit Fehn am 4. Februar 2022


Wann:
Fr, 4. Februar 2022, 15 Uhr

Wo:
Haus der Kunst
Prinzregentenstraße 1
80538 München

Dauer:
1 Stunde

Eintritt: 3€ zzgl. Ausstellungsticket – Zutritt nach 2G Plus-Regel

Bitte melden Sie sich zu der Führung per Email an unter: fuehrungen@hausderkunst

Info:
https://hausderkunst.de/veranstaltungen/heidi-bucher-metamorphosen-fuehrung-in-deutscher-gebaerdensprache

15. Januar 2022
von Cornelia von Pappenheim
Keine Kommentare

Eternals – The Untold Tales in DGS

“Marvel Studios ist stolz darauf, sechs aufregende animierte Kurzepisoden mit den Helden aus Eternals zu präsentieren, die in Zusammenarbeit mit dem Weltverband der Gehörlosen und RespectAbility mit Gebärdenspracheinblendungen in mehreren Gebärdensprachen aus aller Welt angeboten werden.“

The World Federation of the Deaf is thrilled to collaborate with Marvel Studios on this groundbreaking series of short films showcasing characters and events in the Eternals Universe. „Deaf communities are some of the most diverse communities on Earth, found in every nation and every culture around the world,“ said WFD President Joseph J. Murray. „The Eternals Universe’s themes of unity through diversity are well reflected in Marvel Studios’ worldwide dissemination of resources in national sign languages.”

Der GMU hat an diesen Filmen mitgewirkt und freut sich, dass sie nun veröffentlicht werden, schaut mal hier…

14. Januar 2022
von Cornelia von Pappenheim
Keine Kommentare

8. DEGETH / Tipps für Hotelbuchung

Da in der gleichen Woche wie das DEGETH-Festival die bauma (Messe) in München stattfindet, würden wir euch empfehlen, so bald wie möglich eure Unterkunft zu buchen. Mehr Infos dazu im Video

Text zum Video:
Hallo!
Eine kurze Info für euch:
In der gleichen Woche wie das DEGETH-Festival findet in München auch die bauma (Messe) statt. Aus diesem Grund empfehlen wir euch, eure Unterkunft für das DEGETH-Festival schon baldmöglichst zu buchen. Sonst besteht das Risiko, dass zu einem späteren Zeitpunkt alle Unterkünfte ausgebucht sind. Uns ist bewusst, dass wir mit dem Ticketverkauf noch nicht begonnen haben. Jedoch könnt ihr schon bald buchen, da viele Unterkünfte oft bis zu einem gewissen Zeitpunkt eine kostenfreie Stornierung anbieten. Wir empfehlen euch, bei der Buchung genau auf die Stornierungsbedingungen zu achten. Wir freuen uns schon darauf, euch alle beim DEGETH-Festival wiederzusehen!
Tschüss!

11. Januar 2022
von Cornelia von Pappenheim
Keine Kommentare

Neues zum 8. DEGETH

Die Bewerbungsfrist für die Theatergruppen ist bis zum 31. Januar verlängert worden.
Bewerbt euch für das 8. DEGETH-Festival!
Mehr Infos und eine Ankündigung im Video:

Text zum Video:
Hallo! Wir wünschen euch erstmal ein frohes neues Jahr.
Bisher haben sich fünf Theatergruppen beworben, denen wir auch zugesagt haben. Darüber freuen wir uns sehr. Trotzdem wünschen wir uns noch mehr Theatergruppen.
Aus diesem Grund haben wir beschlossen, die Bewerbungsfrist bis zum 31. Januar zu verlängern. Alles Wichtige rund um die Bewerbung könnt ihr hier nachlesen bzw. -schauen:
Sicherlich fragt ihr euch auch schon, welche Preise es für die Gewinner gibt? Dazu werden wir in nächster Zeit ein Video veröffentlichen.
Und die letzte Info: Sicherlich habt ihr schon gemerkt, dass es mit mir ein neues Gesicht gibt. Leider musste Benjamin aus Zeitgründen die Projektleitung an mich abgeben. Ich freue mich sehr über die neue Herausforderung und bin schon ganz gespannt auf die Auftritte der Theatergruppen beim DEGETH!
Tschüss!

11. Januar 2022
von Cornelia von Pappenheim
Keine Kommentare

KoFo online am 20.01.2022 – Welche Erfahrungen machen taube Frauen, Dolmetscher:innen und Hebammen?

Hier haben die Studentinnen und Studenten des Studienganges Gebärdensprachdolmetschen der Hochschule Landshut ein kleines Forschungsprojekt gemacht.
Diesmal haben sie recherchiert, welche Erfahrungen taube Frauen, Dolmetscher:innen und Hebammen im Zusammenhang von Schwangerschaft, Geburt und Nachsorge machen.
Beim KOFO werden diese Ergebnisse vorgestellt.
Abschliessend kann diskutiert werden, was für Verbesserungen gewünscht werden.

20. Januar 2022 KoFo online:
„Schwangerschaft, Geburt & Nachsorge – Welche Erfahrungen machen taube Frauen, Dolmetscher:innen und Hebammen?“

Der Vortrag ist online und dauert etwa 90 Minuten.
Anmeldung bitte an: anmeldung (ät) gmu.de