Gebärdensprachschule

Videoinhalt:

Was ist die Gebärdensprache? Die Gebärdensprache ist eine visuelle Sprache mit eigener Grammatik, derer sich nicht nur gehörlose und schwerhörige Menschen bedienen. Sie wird viel mehr in immer größerem Ausmaß von einer stetig wachsenden Gebärdensprachgemeinschaft zur zwanglosen Kommunikation genutzt. Die Gebärdensprache ist nicht universal, sondern unterscheidet sich von Land zu Land. In Deutschland benutzen wir die Deutsche Gebärdensprache (kurz: DGS), die seit 2002 eine gesetzlich anerkannte Sprache ist. Gebärdensprache ist eine bildhafte und lebendige Sprache, die Gebärden, Mimik, Gestik, Mundbild und Körpersprache auf eine einzigartige Weise kombiniert und damit die Voraussetzung schafft, sich über jedes beliebige Thema, komplizierte Sachverhalte und verschiedenste Fachgebiete ebenso wie über Gedanken und Emotionen auszutauschen.

 

Videoinhalt:

Wer kann die Gebärdensprache erlernen? Egal ob hörend, schwerhörig, ertaubt oder CI-Träger; egal welche Altersklasse, alle sind in unserer Gebärdenschule willkommen! Egal ob aus beruflichen oder privaten Gründen, wir unterrichten in Abendkursen in unserem Gehörlosenzentrum oder in Firmen vor Ort. Sogar Einzelunterricht via Skype ist möglich.

Was für Zielgruppen gibt es? Im Privatbereich können das Eltern, Partner oder sonstige Verwandtschaft sein; im Arbeitsbereich können es Kollegen von gehörlosen Mitarbeitern sein, Studenten, Behördenmitarbeiter, Behindertenbeauftragte, Schauspieler, Pfarrer oder sonstige Kirchenmitarbeiter. Medizinische Zielgruppen umfassen Logopäden, Alten- und Krankenpfleger. Im Sozialbereich unterrichten wir Erzieher, Sozialpädagogen und Lehrer, aber auch gehörlose Migranten und Flüchtlinge. Keine der Zielgruppen trifft auf Sie zu? Kein Problem, wir können Sie trotzdem unterrichten!

 

Videoinhalt:

Was sind die Angebote der Gebärdensprachschule? Wir halten Vorträge über die Gehörlosenkultur,, klären darüber auf und vergleichen zwischen der Gehörlosen- und Hörendenkultur.

Wir bringen euch die Gebärdensprache samt Grammatik und Vokabeln bei und unterstützen den Arbeitsbereich, wie zum Beispiel Wirtschaft, Sozialwesen, Pflegedienst oder IT, mit Fachgebärden. Unser Ziel ist, Hörenden durch Gebärdensprache eine reibungslose Kommunikation mit Gehörlosen zu ermöglichen. Wir wollen die Differenzen zwischen der Gehörlosen- und Hörendenkultur überbrücken und beides in Einklang bringen. Wir wollen die Inklusion vorantreiben; denn wenn Hörende die Gebärdensprache beherrschen, fällt es Gehörlosen leichter, sich zu integrieren.

Wir bilden auch Familie und Verwandten von Mehrfachbehinderten darin aus, mit ihnen mithilfe von leichter und visueller Sprache zu kommunizieren.


Kursangebote:

DGS I (ohne Vorkenntnisse):
nächster Kurs ab September 2017

DGS II (Vorkenntnisse DGS I)
nächster Kurs ab September 2017

DGS III (Vorkenntnisse DGS II)
nächster Kurs ab September 2017

 

Welche Angebote finden Sie an unserer Gebärdensprachschule?

Kurse für…

  • …Hörende: Grundlagen und Weiterentwicklung
  • …Spätertaubte: Optimierung der Kommunikation
  • …Schwerhörige: Erweiterung der Kommunikation
  • …Gehörlose: Standardisierung der DGS und Weiterentwicklung

Die Kurse werden für unterschiedliche Sprachniveaus angeboten. Auf Vereinbarung besuchen unsere Dozenten Sie auch vor Ort und geben Gruppenkurse in Firmen oder Institutionen.

Kursinhalte:

  • Fingeralphabet
  • Mimik/Gestik
  • Mundgestik
  • Körperhaltung
  • Grammatik
  • Gehörlosenkultur

Für Fortgeschrittene:

  • Spracherweiterung
  • Branchenspezifische Gebärdensprache z.B. EDV, Wirtschaft, Soziales, Pflege usw.

_________________________________________________________________________

Anmeldung zu den Kursen, Erfragen der Seminargebühr:
Kontaktdaten: Stephan Straßer
Email: gebaerdensprachschule [ät] gmu.de
Fax: +49 (0) 89 – 99 26 98 – 11
Webseite: http://www.gebaerdensprachschule-muenchen.de
Webseite: http://www.gebaerdensprache-muenchen.de