Aktuelle Projekte

PADK²IG bedeutet „Per Anhalter durch Kunst und Kultur in Gebärdensprache“
und wird eine Plattform für Kunst und Kulturbegriffe sein.
Schwerpunkt hierbei ist, dass es kein „trockenes“ Lexikon wird, sondern visuell ansprechend und animiert.
Dafür haben wir eine neue Mitarbeiterin:
Martina Odorfer, die das Projekt für 2 Jahre leiten wird.

 

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und auf das wunderschöne Projekt!

Aktuelle Infos finden Sie bei www.gmu.de/padkig

Vielleicht wollen Sie auch mit einer Spende die Kunst und Kultur in Gebärdensprache unterstützen? Wir würden Sie dann laufend informieren zum aktuellen Stand des Projektes.

Bei der Spende bitte Zweck: Padkig angeben.

Das Gehörlosenzentrum ist wieder als Einsatzstelle
für den Europäischen Freiwilligendienst anerkannt
worden. Ab März 2022 wird in diesem Rahmen Rosa
Perrazza aus Italien am GMU arbeiten.
Sie wird ihren Fokus auf die Gehörlosen Jugend setzen.
Vielleicht schaffen wir da auch einen Jugendaustausch
zwischen Italien und Deutschland?
Benvenuta Rosa!

Gerne nehmen wir auch Spenden für Jugendprojekte an.
Bei der Spende bitte Zweck: Jugend angeben.

Gehörlose ukrainische Geflüchtete gehören aufgrund der doppelten Sprachbarriere zu einer besonders vulnerablen Gruppe der Geflüchteten. Mit diesem Vorhaben sollen die gehörlosen Geflüchteten im Großraum München integriert werden im Sinne einer Peerberatung. Die letzten Wochen waren sowohl für die hauptamtlich Angestellten beim Gehörlosenverband als auch für die Ehrenamtlich Engagierte eine immens hohe Herausforderung und mit hoher Belastung verbunden. Die Arbeit wurde noch mehr erschwert, da die Gehörlosen Geflüchteten nicht zentral untergebracht, sondern breit verteilt wurden. Dies ist mit einem grossen Verwaltungsaufwand, und viel Zeitaufwand verbunden. Die Projektleitung mit Verwaltungskraft soll die Koordination, Unterstützung der Ehrenamtlichen sowie die Betreuung der Geflüchteten übernehmen.

Hier haben wir Natalia Zborovska als Projektleiterin gewinnen können. Aktuelle Infos finden Sie bei: www.gmu.de/ukraine

Das Projekt wird von Aktion Mensch gefördert.
Wir freuen uns über Spenden für die ukrainischen Geflüchteten.
Bei der Spende bitte Zweck: Ukraine angeben.

Unsere Vision ist eine barrierearme grundlegende Palliativversorung für gehörlose Menschen, die die kulturelle Identität der Gemeinschaft und die Gebärdensprache berücksichtigt. Wir möchten gemeinsam mit der Community herausfinden, was es für eine gute Versorgung Gehörloser in der Palliativmedizin braucht und welche Ressourcen auf Seiten der Palliativmedizin bereits vorhanden sind.
Unser Ziel ist ein Konzept, das die Palliativversorung für gehörlose Menschen so barrierearm wie möglich gestaltet.
Hier ist der Gehörlosenverband München und Umland e.V. Kooperationspartner des
Forschungsprojektes DeafPal der Hochschule Landshut,  Fakultät Interdisziplinäre Studien
Mehr Infos finden Sie bei: https://deafpal.org

Wir freuen uns, wenn Sie das Projekt mit Spenden unterstützen möchten.
Bei der Spende bitte Zweck: DeafPal angeben.