Virtuelle Führung durch den Archäologischen Park Cambodunum mit DGS

Das Kulturreferat Kempten im Allgäu hat ein besonderes Schmankerl mit spectrum11 für alle gehörlosen Kulturinteressierten umgesetzt:

Emanuel Schormair nimmt Sie mit auf einen Spaziergang durch den Archäologischen Park Cambodunum (APC) in Kempten. Die kleine Zeitreise wurde von Kilian Knörzer in Deutscher Gebärdensprache übersetzt.

Im ersten Teil der Führung geht es durch den teilrekonstruierten gallorömischen Tempelbezirk. Zu erfahren gibt es dabei so einiges: Was bedeutet eigentlich der Name „Cambodunum“? Und wie gingen die Römer mit nicht-römischen Göttern um?

Hier geht es zum ersten Teil

 

 

Im zweiten Teil der Führung werden die Kleinen Thermen besucht und Emanuel Schormair spielt einen Badebesuch durch, wie er vor ungefähr zwei Jahrtausenden abgelaufen ist. Neben Becken mit unterschiedlich warmem Wasser und der Sauna spielte damals auch die Toilette eine wichtige Rolle…

Hier geht es zum zweiten Teil

Kommentare sind geschlossen.